Viszerale Osteopathie

Viszerale Osteopathie

Alle Organe im Körper sind von bindegewebigen Hüllen (Faszien) umgeben, wie z.B. die Lungen vom Lungenfell. Durch diese Hüllen verlaufen die Nerven- und Gefäßstraßen, welche die Organe versorgen. Begleitet werden diese Straßen vom Lymphsystem, das für die Reinhaltung und Immunabwehr zuständig ist. Diese Hüllen sind nicht starr, sondern flexibel und beweglich. Sie müssen alle Bewegungen zulassen können, ohne die versorgenden Bahnen zum Organ abzuklemmen. Die Osteopathin behandelt nicht nur das Organ selbst, sondern auch seine Hüllen, damit die Versorgung des Organs optimiert wird. Jedes Organ hat Verbindungen zum Bewegungsapparat. Solche anatomischen Zusammenhänge kennt die Osteopathin und bezieht sie in die ganzheitliche Behandlung mit ein.